Gepostet: Feb 22, 2021

Grimmeisen & Co. GmbH

Achtung Verwechselungsgefahr! ASB/ ABS

Diese beiden Kürzel haben es in sich und zwar bremsentechnisch. Wechselt die Werkstatt ein Radlager, so findet sich häufig auf der Verpackung die Bezeichnung „ASB® Inside“. Nein, es hat sich bei ABS kein Fehler-Teufelchen eingeschlichen, sondern hier wird bewusst auf das „Active Sensor Bearing“ aufmerksam gemacht.

Was bedeutet das genau?

Ganz einfach: Das ursprüngliche ABS-System ist in der heutigen Fahrzeugtechnik nicht mehr zeitgemäß. Die damalige Aufbauarbeit könnte heutige Systeme wie z.B. die Berganfahrhilfe, Parkassistenten und sogar die Navigation nicht ausreichend mit Informationen versorgen. In den heutigen Fahrzeugen wird hingegen eine Raddrehzahl benötigt, die präzise zum Punkt 0 km/h ermitteln kann. Systeme der vorherigen Generation konnten erst ab 7-10 km/h ein für das Steuergerät messbares Signal generieren.

Im Jahr 1997 wurde das ASB®-Lager vom Erfinder NTN-SNR zum ersten Mal vorgestellt. Mittlerweile sind 100 % der heutigen PKW hiermit ausgestattet. So arbeitet es unbemerkt im Hintergrund, um Ihre Sicherheit und Ihren Komfort zu gewährleisten.

Mehr Technik? Kein Problem… Hier gibt es noch mehr über dieses Thema direkt vom Erfinder der ASB®- Technologie: http://dlvr.it/RtDjR6

#werkstatt #auto #autofahrer #asb #activesensorbearing #ntnsnr #ntnatz20210214

Bildquelle: NTN SNR Germany
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.